Pferde Arznei kaufen Hunde Arznei kaufen Katzen Arznei kaufen Heimtier Arznei kaufen Nutztiere Arznei kaufen
+49 (0) 2804 - 182 9270
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

HippoCare Ulcequin 12,5kg

Die Schutzschicht für den Darm Ihres Pferdes
Art. Nr.: 6407086
ecuphar
Hersteller: ecuphar
Auswahl zurücksetzen 12,5kg

Grundpreis: (11,99 €/kg)

Menge:

kostenfreie Lieferung ab 56,00 € (innerhalb Deutschlands)



Lieferzeit: 1-4 Arbeitstage
• zur Minderung von Stressauswirkungen im Magen-Darm-Trakt (z.B. bei Umstallungen, Fütterungsumstellung, Leistungsdruck, Transport etc.)
• bei vermuteten oder nachgewiesenen Magenschleimhautläsionen und -ulcera
• bei rezidivierenden oder postprandialen Koliken
• bei klinischen Symptomen nach Ausschluss anderer Ursachen (z.B. schlechter Allgemeinzustand, Bruxismus, Ruktus, Foetor ex ore, Appetitlosigkeit, unphysiologische Kotkonsistenz)
• bei Einsatz von entzündungshemmenden Medikamenten
Pferde sind Fluchttiere und daher von Natur aus sehr stressanfällig. Ereignisse wie Transport, Leistungsdruck auf der Rennbahn, Veränderungen der gewohnten Umgebung oder Futterumstellung sind eine hohe Belastung für den Organismus. Diese Ereignisse können schnell zum Dauerstress werden. Einmal entstandene kleine Schleimhautläsionen können so zu größeren Magen- und Darmgeschwüren führen. HippoCare Ulcequin als Diätfuttermittel enthält natürliche, schleimhautschützende Substanzen. Die ausgewählten pflanzlichen Hydrokolloide verfügen gemeinsam mit verschiedenen Glyceriden über ein hohes Quell- und Bindevermögen. Sie haften stabil an den Schleimhäuten und bilden eine zweite Schutzschicht. Da die Inhaltsstoffe eine hohe Magensäurebeständigkeit aufweisen, besitzt HippoCare Ulcequin eine stundenlange Wirksamkeit.
Ergänzungsfuttermittel für Tiere

Fütterungsempfehlung:
Pferde erhalten 50 g je100 kg KGW pro Tag, Saugfohlen erhalten 25 - 50 g mehrmals täglich
Die entsprechende Menge sollte jeweils in der dreifachen Menge lauwarm angerührt und nach wenigen Minuten des Aufquellens per Spritze oder Saugflasche verabreicht werden. HippoCare Ulcequin sollte mindestens über einen Zeitraum von 2 Wochen verabreicht werden. Eine Verlängerung um 2 weitere Wochen ist empfehlenswert.

Es wird empfohlen, vor der Verfütterung den Rat eines Tierarztes einzuholen.

Handelsform:
Eimer   3,5kg
Sack   12,5kg

Zusammensetzung:
Kartoffelflocken 28,4 %, Weizenmehl 27,5 %, Grünmehl 16,8 % (Wiesengeißbart, Anis, Fenchel, Römische Kamille, Süßholz, Weißkraut, Brennnesselkraut, Nelke), Algenmehl 10,0 %, Apfelmehl 8,5 %, Saccharose 5,0 %, Johannisbrotschrot 1,0 %

Inhaltsstoffe:
Rohprotein 7,4 %, Rohöle u. -fette 1,3 %, Rohfaser 2,4 %, Rohasche 6,0 %, Magnesium 0,1 %, Natrium 0,1 %

 

Unser Tierarzt empfiehlt auch:

Eine Artikelbewertung schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um eine Artikelbewertung schreiben zu können.
Sandra schreibt: 21.04.2016
schnelle Lieferung - wird mit Müsli gern gefressen
Stefanie schreibt: 25.12.2015
super Produkt, schnelle Linderung der Beschwerden. Mit Mash frist Sie es am besten.
Kann es empfehlen.
Andrea schreibt: 13.11.2015
Habe sehr gute Ergebnisse bei meinem Pferd erzieht. Die Klinik Ärzte haben es eigentlich schon bei ihm aufgegeben und wussten nicht mehr weiter. Ich sollte ihn einfach mal für ein halbes Jahr weg stellen. Da er sich nicht gut stellen und biegen ließ .
(Kurzfassung)
Aber das er so magenempfindlich ist und jeglichen Stress in sich hinein frisst ist nur eine TA(und Heilpraktikerin) drauf gekommen und hat mir Ulcequin empfohlen.
Je nach befinden wird die Dosis erhöht (bis zur dreifachen Menge) oder halt wieder reduziert. Und es funktioniert!!!
Es ist zwar sehr teuer aber auf Dauer besser als jeglicher Klinikaufenthalt.
Und mein Pferd frisst es sehr gut mit sein anders Kraftfutter zusammen.
Kannst nur weiterempfehlen!!!
Gaby schreibt: 27.10.2015
Schnelle Lieferung !

Wird gern von meinem Pferd genommen, mische es bei Heucobs unter.
Petra schreibt: 14.03.2013
Mein Pferd hat es zuerst nur zögerlich im Kraftfutter gefressen, so dass es schwierig war 300g zu verfüttern, nach ein paar Tagen hatte er sich allerdings daran gewöhnt.
Ich habe schon das Gefühl, dass das Futter ihm gut tut. Er frisst besser, liegt weniger zu ungewöhlichen Zeiten und hat auch etwas zugenommen.
Ursula B. schreibt: 09.08.2011
wird nur leider nicht immer ohne Beigabe wie Möhrchen usw gefressen
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten