Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x
Pferde Arznei kaufen Hunde Arznei kaufen Katzen Arznei kaufen Heimtier Arznei kaufen Nutztiere Arznei kaufen
+49 (0) 2804 - 182 9270
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

Magnozym 3 kg

Für Pferde mit empfindlichem Verdauungstrakt Bei Neigung zu Koliken, Blähungen, Kotwasser, Durchfall
Art. Nr.: 10403
iwest
Hersteller: iwest
Auswahl zurücksetzen 3 kg

UVP 43,00 €

Grundpreis: (12,90 €/kg)

Menge:

kostenfreie Lieferung ab 56,00 € (innerhalb Deutschlands)



Lieferzeit: 1-4 Arbeitstage
  • zur Körperentgiftung und Reinigung, hilft bei angelaufenen Beinen, Durchfallerkrankungen und für Pferde mit empfindlich vermehrter Gallenbildung, einsetztbar bei Kolikgefahr, Hufrehe und Rückenschwierigkeiten
  • besteht aus spezielle Heilerde-Dragees, kombiniert mit Wuchsstoffen für eine gesunde Darmflora. Kräuterextrakte unterstützen die Entgiftung und Entschlackungsfunktionen des Körpers und stabilisieren die empfindlichen Verdauungsvorgänge.
Die Heilerde bindet bereits im Darm zuverlässig alle körpereigenen Giftstoffe (z.B. durch vermehrten Eiweißabbau) und leitet sie so unschädlich nach außen.

Magnozym zur Stabilisierung der Darmflora, insbesondere bei erhöhter Kolikgefahr, Durchfall, Futterumstellungen, zu Zeiten erhöhter Stressbelastung, bei Hufrehe, Neigung zu angelaufenen Beinen und bei Gallenbildung. Der in Magnozym enthaltende Knoblauch unterstützt die Entgiftungsvorgänge außerordentlich wirkungsvoll.
Ergänzungsfuttermittel für Tiere

Wirkung:
  • ungestörten Ablauf des Verdauungsvorganges
  • absorbiert Ammoniak im Darm
  • stabilisiert den pH-Wert im Verdauungskanal
  • entgiftet den Körper von Schwermetallen
  • entlastet Leber und Niere
  • verbessert die Futterverwertung
  • stärkt das Immunsystem
  • verhindert die Enterotoxinbildung im Darm
Magnozym bei:
  • Kolikanfälligkeit, bei chronischen Kolikern
  • bei Gallenbildung und Durchfallerkrankungen
  • bei angelaufenen Beinen
  • bei heuloser Ernährung
  • bei Pferden, die vorwiegend mit Alleinfutter und Stroh ernährt werden
  • bei Futterumstellungen und Stallwechsel
  • bei erhöhten Stresssituationen wie Wettkampf und Turnier
Fütterungsempfehlung:
Tagesdosis berechnet auf ein Großpferd von ca. 500 - 600 kg Körpergewicht,
Kleinpferde und Ponies unter 300 kg KGW erhalten die Hälfte
100 bis 200 g pro Tag

Dieses Ergänzungsfuttermittel darf wegen des gegenüber
Alleinfuttermitteln höheren Gehaltes an Klinoptilolith sedimentären Ursprungs nur an Pferde bis zu 600 g je Tier (bezogen auf 600 kg KGW) und Tag verfüttert werden.

Handelsformen:
  3 kg/Eimer
  6 kg/Eimer
12 kg/Eimer
25 kg/Sack

Zusammensetzung:
Palmöl, Reiskleie, 8,5 % Hafer, Hefe (Zellwandextrakt), Kamillenblüten, Saccharose, Dextrose, Calciumcarbonat

Inhaltsstoffe:
Rohprotein 4,50 %, Rohfett 10,80 %, Rohfaser 4,40 %, Rohasche 51,00 %, Calcium 1,60 %, Phosphor 0,22 %, Natrium 0,34 %, HCL-unlösliche Asche 40,10 %

Zusatzstoffe je kg:
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:
Vitamin E (3a700) 2.560 I.E

Technologische Zusatzstoffe:
Klinoptilolith sedimentären Ursprungs (1g568) 204.000 mg
Bentonit (E 558) 204.000 mg

Unser Tierarzt empfiehlt auch:

Eine Artikelbewertung schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um eine Artikelbewertung schreiben zu können.
claudia schreibt: 04.05.2017
Trotz extremen Geruch frisst mein Wallach Magnozym ohne Probleme
Karin schreibt: 29.03.2017
Meinem Wallach hat es geholfen, dass sich der Darm wieder beruhigt hat und er keine Aufgasungen mehr hat. Es riecht zwar extrem nach "Huffett", pur hat er es auch nicht gleich gegessen. Aber gemischt mit anderem frisst er es super. Ich kann es nur empfehlen!
Larissa schreibt: 26.02.2017
Magnozym ist das Beste was meinem Pferd passieren konnte. Der gereizte Magen- und Darmtrakt hat sich komplett "beruhigt". Somit konnte ein Klinikaufenthalt vermieden werden. Ich bin begeistert!
Stephanie schreibt: 03.08.2016
Unser Wallach hatte wochenlang fast täglich Kolik. Kein Tierarzt fand die Ursache. Erst mit Bioresonanz durch die Tierheilpraktikerin wurde die Ursache- eine hochgradige Entzündung des gesamten Magendarmtraktes entdeckt. Seit dem bekommt Er Magnozym zusammen mit einer Darmaufbau Behandlung per Bioresonanz. Endlich keine Kolik mehr. Ich bin begeistert von Magnozym.
Gabriela schreibt: 07.07.2016
Habe ich für einen Stallwechsel gekauft, leider trotzdem Durchfall, warte ein paar Tage ab.
schreibt: 03.12.2015
da ich eigentlich von Iwest begeistert bin dachte ich, ich versuch es mit Magnozym da mein Pferd seit Wochen Kotwasser hat. Das Ergebnis war recht ernüchternd. Erfolg konnte ich keinen feststellen. Werde ich nicht mehr bestellen.
Britta schreibt: 18.11.2014
Sehr schnelle Lieferung
Das Produkt hilft wirklich gut
Jessica schreibt: 13.05.2014
Fütternundfit war wie immer super schnell in der Abwicklung meiner Bestellung hierfür 4-Sterne.

Das Produkt hat leider nicht den erwünscht Erfolg gebracht den ich mir erhofft hatte, ich fütterte es bzüglich Kotwasser, nach 3-wöchiger Fütterung von Magnozym bekam mein Wallach immer mehr Kotwasser.

Fazit: Es hat alles nur verschlimmert.
Stefanie schreibt: 25.04.2013
Meine Stute leidet seit einiger Zeit unter Kotwasser und starken Blähungen. Nachdem mir die iWest-Produkte in anderen Bereichen schon gute Dienste geleistet hatten, wollte ich es nun einmal mit Magnozym probieren.

Das Resultat war ernüchternd. Neben der Tatsache, dass die Aufnahme des Magnozyms eher verweigert wird (und das sogar von Pferden, die sonst alles fressen), hat es leider weder im Bereich der Blähungen noch bei der Kotwasserreduzierhung geholfen. Eine Veränderung war nicht festzustellen. Nach Rücksprache mit iWest fütterte auch ich über zwei Wochen die Höchstdosierung - ebenfalls ohne Erfolg.

Nebenbei bemerkt riecht das Futter auch arg gewöhnungsbedürftig, sodass ich die Weigerung der Pferde, das Magnozym zu fressen, gut verstehen kann.

Fazit: Bei meiner Stute hat es mir leider nicht geholfen.
Nina schreibt: 04.06.2012
Mein Pferd neigt zu Kotwasser, nach Stallwechsel ist es vorübergehend schlimmer geworden. Leider mußte ich sehr lange darauf warten, weil es nicht lieferbar war. Als das Magnozym endlich kam, war das mit dem Kotwasser auch wieder besser. Weg war es allerdings noch nicht und ich hatte mir erhofft, dass wir es damit vielleicht vollständig in den Griff bekommen. Der Eimer ist fast leer, aber das Kotwasser immer noch da :-(
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten