Pferde Arznei kaufen Hunde Arznei kaufen Katzen Arznei kaufen Heimtier Arznei kaufen Nutztiere Arznei kaufen
+49 (0) 2804 - 182 9270
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Artikel 1 VON 1

Doloral Dog 240 TABs

Phytopräparat für Hunde zur Futterergänzung bei entzündlichen Prozessen
Art. Nr.: 3013-tab
Navalis
Hersteller: Navalis
Auswahl zurücksetzen 240 TABs

Grundpreis: (0,12 €/Stück)

Menge:

kostenfreie Lieferung ab 56,00 € (innerhalb Deutschlands)



Lieferzeit: 1-3 Werktage
Doloral Dog, ein neuer Ansatz ihrem Hund zun unterstützen bei Bewegungsstörungen undLahmheiten.

Doloral Dog ist ein spezifisches Ernährungskonzept für Hunde zur Ergänzung während akuter wie chronischer Entgleisungen des Stoffwechsels der Omega-Fettsäuren. Während einer Stoffwechsellage wie sie bei entzündlichen Prozessen (z. B. Spondylosis deformans oder Hüftgelenksdysplasien beim Hund) vorherrschen bilden sich aus einigen Omega-Fettsäuren (Arachidonsäure!) viele Enzündungs-(boten)-stoffe. Diese zerstören Zellmembranstrukturen und fördern die Radikalenfreisetzung.

Durch die gezielte Gabe an Nährstoffen wie der Gamma-Linolensäure, Vitamin E und Kräutern wie der Teufelskralle, Ingwer und Ginkgo in hoher Dosierung kann eine nachhaltige Modifizierung dieser Stoffwechselabläufe erzielt werden.

Ergänzungsfuttermittel für Tiere 

Fütterungsempfehlung:
250 g Dose (Pulver ) ausreichend für ca. 100 Tage für einen Hund mit 20 kg Körpergewicht.
Doloral wird nach Empfehlungen des Herstellers mit 1,25 g (1 gestr. Meßlöffel) pro 10 kg KGW Hund eingesetzt, eine einschleichende Dosierung mit der halben Dosis wird für 3-5 Tage empfohlen.
 
150g Glas (240 Tabletten ) ausreichend für ca. 60 Tage für einen Hund mit 20 kg Körpergewicht
 
Handelsformen:
Dose 250g Pulver
Glas    240 TABS

Unser Tierarzt empfiehlt auch:

Eine Artikelbewertung schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um eine Artikelbewertung schreiben zu können.
Helen schreibt: 17.02.2016
Die volle Punktzahl:
Nach vier Wochen Einnahme von Doloral konnte ich die Schmerztabletten gegen Spondyloseschmerzen bei meiner alten Hündin weglassen. Ich bin sehr zufrieden.
imelda schreibt: 24.11.2015
Mein Kater (15) hat Arthrose im unterem Wirbelbereich. Seine Schmerzen sind seit der regelmäßigen Einnahme von Domoral verschwunden. Sehr zu empfehlen. Die Dosis ist 2 Tabletten am Tag.
Claudia schreibt: 24.10.2015
Die Tabletten werden jeden Morgen mit dem Feuchtfutter gegeben, gut angenommen und vertragen. Für die leider angegriffenen Gelenke unseres Hundes eine rundum sinnvolle Futterergänzung.
schreibt: 09.10.2015
Unsere drei Hunde bekommen die Tabletten täglich, vor allem bei unserem Rottweiler schlagen sie sehr gut an, wir persönlich können nur weiter empfehlen
Hella schreibt: 01.05.2014
ich gebe 1 Mal täglich 4 Tabletten mit Leberwurst. Mein Hund hatte einen Bandscheibenvorfall mit Teil-Lahmheiten. Mit den Tabletten hat sich der Zustand sehr schnell gebessert. Er hebt schon wieder auf beiden Seiten das Bein und rennt vor lauter Lebensfreude.
Heike schreibt: 01.10.2013
Gebe morgens und abends jeweils 2 Tbl. mit dem Futter. Doloral wird gut vertragen und hilft meiner Hündin gegen Schmerzen bei Gelenkarthrose.
Sandra schreibt: 01.08.2013
Mein Hund frisst die Tabletten unters Futter gemischt einfach mit. Er hatte früher starke Schmerzen durch seine Spondylose. Die Tabletten haben ihm sehr geholfen.
Heike schreibt: 19.03.2013
Alles Bestens. Meinem Hund geht es deutlich besser und er hat keine Schmerzen mehr. Mit freundlichen Grüßen Heike Schawaller
Ulrike schreibt: 09.02.2012
Alles Bestens.
Immer wieder
Hilde schreibt: 04.01.2012
ich kann leider noch keine Aussage zu der Wirkung machen, da die Tabletten heute erst kamen. Allerdings fände ich es wichtig, wenn bei den Inhaltsstoffen auch erwähnt würde, daß Zusatzvitamine (E,B) und Spurenelemente Kupfer, Mangan und Zink enthalten sind. Gerade bei mir ist es so, daß meine Hündin noch ein anderes Gelenkpulver bekommen wo ebenfalls Vitamin E usw. drin ist, was man nicht überdosieren sollte... Laut Aussage der Dame der Firma kann ich diese Tabletten aber trotzdem unbedenklich geben. Auf dem Glas steht nicht vom Borretschöl, was für mich auch ausschlaggebend war, aber das kann vermutlich in der "Reihe von Nährstoffen und weiteren bioaktiven Stoffen" enthalten sein, die gelistet sind.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten