Pferde Arznei kaufen Hunde Arznei kaufen Katzen Arznei kaufen Heimtier Arznei kaufen Nutztiere Arznei kaufen
+49 (0) 2804 - 182 9270
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Artikel 1 VON 17

allequin ArthroDol 500ml

zur Stärkung der Gelenkfunktion für Pferde
Art. Nr.: 0306
almapharm
Hersteller: almapharm

Grundpreis: (105,80 €/l)

Menge:

kostenfreie Lieferung ab 56,00 € (innerhalb Deutschlands)



Lieferzeit: 1-3 Werktage

Sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe aus Teufelskralle und Ingwer sowie Glucosamine können die Funktion von Gelenken, Bändern und Sehnen stärken.

Flüssiges Ergänzungsfuttermittel für Pferde

Fütterungsempfehlung:
Pferde: 10 ml pro Tag
Kleinpferde: 5 ml pro Tag
Erhaltungsdosis: 5 ml bei erkennbarer Besserung (ab ca. 14. Tag als Langzeitgabe).
Zusammen mit dem Krippenfutter geben.
Hinweis: Mit einem Viertel oder der Hälfte der angegebenen Tagesmenge beginnen, da es bei erstmaliger Gabe zu einer verzögerten Aufnahme kommen kann.
Vor Gebrauch schütteln! Vor Frost und direkter Sonne schützen.

Handelsform:
Flasche 500ml


Zusammensetzung:
Glucose, Fructose, Teufelskrallenkonzentrat (12,5%), Glucosamine (2,5%) und Ingwerkonzentrat (1%).

Zusatzstoffe:
Konservierungsmittel: Kaliumsorbat (E 202).

Inhaltsstoffe:
Rohprotein 0,9%, Rohfett 0,7%, Rohfaser 0,5%, Rohasche 0,9%, Natrium 0,0%, Feuchtigkeit 51,3%. 

Unser Tierarzt empfiehlt auch:

Eine Artikelbewertung schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um eine Artikelbewertung schreiben zu können.
Cynthia schreibt: 08.10.2015
Ich gebe es meiner fast 32 Jahre alten Stute mit schwerer Arthrose in den Sprunggelenken seit ungefähr einem 3/4 Jahr und bin sehr zufrieden. Ihr geht es gut, sie rennt und springt über die Koppel, was eine wahre Freude ist. Sie lahmt nicht mehr und hat offensichtlich auch keine Schmerzen. Die Dosierung ist auf Grund der Maßeinteilung sehr einfach, obwohl ich mich entschieden habe, die benötigte Menge immer über eine Spritze aufzuziehen und unter ihr Mash zu mischen. Eine direkte Dosierung mit einer Spritze über das Maul soll wohl auch gehen. Dies haben wir über den Sommer mal probiert, haben wir aber nach 14 Tagen wieder eingestellt. Anfangs hat sie die Spritze noch ohne zu zögern genommen, nach ungefähr 10 Tagen ist sie dann aber schon weg gerannt, wenn sie uns nur gesehen hat. Ich vermute, dass ihr die Dosis ohne Vermischen im Mash auf den Magen geschlagen ist, weiß es aber nicht 100%ig. Eine Fütterung mit Müsli oder Mash dagegen ist unkompliziert.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten